Umweltschonende Wärmeerzeugung per Solaranlage

2019-09-06 16:34:10

Eine Solaranlage auf dem Dach lohnt sich für Sie in vielerlei Hinsicht. Sie senken damit nicht nur umweltschonend Ihre Stromkosten, Sie können sogar Ihre Haushaltskasse aufbessern. Denn obwohl die Einspeisevergütung stark gesunken ist, sind die Kosten für Solaranlagen mittlerweile so rekordverdächtig günstig, dass sich die Anschaffung schnell rentiert und sogar Gewinn abwirft.
Eine thermische Solaranlage kann von Frühjahr bis Herbst den vollständigen Bedarf an Wärme zur Warmwasserbereitung abdecken. Nur in den kalten Wintermonaten muss ein Heizkessel für die Beheizung und Warmwasserbereitung einspringen. 250.000 Haushalte setzen in Österreich bereits auf Sonnenergie, um damit Geld zu sparen und die Umwelt zu schonen.
Bei der Anschaffung einer Solaranlage ist auf hohe Qualität zu achten, um perfekte Funktionalität und langjährige Effizienz zu erreichen. Ihr Installateur steht Ihnen bei der Auswahl eines maßgeschneiderten Systems zur Seite.
Das Wichtigste vorweg: Photovoltaik- und Solarthermieanlagen sind sehr umweltfreundlich. Sie produzieren über ihre Lebensdauer gerechnet so viel Strom bzw. Wärme, dass sie auf jeden Fall eine positive Ökobilanz aufweisen.Außerdem bestehen Solaranlagen im Großen und Ganzen aus ähnlichen Materialien wie beispielsweise ein handelsübliches Auto. Du musst Dir daher keine Sorgen machen, dass Du es mit kritischem Sondermüll oder Ähnlichem zu tun hättest.Im Bezug auf das Recycling lassen sich laut offiziellen Angaben bis zu 95 % der Anlagen wiederverwerten. Das Bundesumweltministerium fördert seit 2002 ein Forschungsprojekt, das darauf abzielt, Modulrecycling günstiger und umweltschonender zu machen. Inzwischen lassen sich mithilfe modernster Technologien Produktionsabfälle, ausgediente oder gebrochene Module aufbereiten. Mittlerweile fallen Photovoltaikmodule unter das Elektro- und Elektronikgerätegesetz.Das bedeutet: Man muss diese an entsprechenden Sammelstellen zum Recycling abgeben. Der Hersteller übernimmt die Verantwortung für die Entsorgung und eventuell auch für die Abholung der Anlagen. Verbraucher können ihre PV-Module also kostenlos zur Wiederverwertung abgeben. Kollektoren für Solarthermie hingegen fallen nicht unter dieses Gesetz. Sie werden normalerweise über den Heizungsbauer entsorgt.

Blog